Folienanalyse

 

Folienanlagen sind wichtige Bestandteile in der Entwicklung zur Kontrolle der maximalen Ausziehfähigkeit des Polymeres sowie zur Eignungsprüfung von Polymeren oder Mischungen im Labor. Weiterhin werden sie in der Produktionskontrolle zur Feststellung der Dispergierleistung in der Batchverarbeitung des Extruders und Kneters eingesetzt sowie zur Eingangskontrolle der Farb- und Stippenverteilung.

   
Blasfolienanlage 400  

Blasfolienanlage 300 / 400 / 550

Eine kompakte Einheit zum Aufblasen, Kühlen, Abziehen, und Aufwickeln eines extrudierten Schlauches. Online Optik für kontinuierliche Qualitätsüberwachung der extrudierten Folie.

     
   
Flachfolienanlage   

Flachfolienanlage 300 / 400

Eine kompakte Einheit zum Abziehen, Kühlen und Aufwickeln von Flachfolien aus PE, PP und anderen Kunststoffen. Optional: Online Optik für kontinuierliche Qualitätsüberwachung der extrudierten Folie.

     
   
At-Line Rheometer-M with-Receiving-unit  

AT-LINE STATION

Die AT-LINE Station besteht im Vollausbau aus einer Kombination von Schmelzenspender (= Extrusiometer ohne rheologische Erweiterung) und Rheometer (beide Einheiten werden bei gemeinsamen Einsatz auch AT-LINE RHEOMETER, kurz ALR genannt), sowie Breitschlitzdüse, Flach- oder Blasfolienanlage und Folientestsystemen.

     

Produktionserweiterung

Fa. Göttfert Werkstoff-Prüfmaschinen GmbH beabsichtigt eine Erweiterung und Modernisierung ihres Betriebsgebäudes in Buchen.
»» mehr
Foerderung

X-trude-Serie

Die neuen Extrusiometer der X-trude-Reihe. Kompakte Laborextrusiometer zur Prüfung und Produktion von Polymeren mit einem Drehmoment von 300Nm bis zu 1400Nm.
»» mehr
Extrusiometer X-trude-300 MBR

Newsletter

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter-Dienst an.