Kapillarrheometer versus MFR Messung - Die Vorteile

Hochgenaue Druckmessung führt zu verbesserter Selektivität.

Das Diagramm zeigt einen Vergleich von Schmelzindexmessung und Kapillarrheometer an zwei Materialien mit unterschiedlicher Oberflächenrauhigkeit im Extrudat.

Die Schmelzindexmessung als Einpunktmessung wird an einem Punkt durchgeführt, bei dem sich das Fließverhalten nur geringfügig unterscheidet. Hierdurch ergibt sich zwischen den Materialien ein Unterschied von 5%. Die Kapillarrheometermessung wird über einen weiten Schergeschwindigkeitsbereich durchgeführt. Die Daten werden mit dem Fließgesetz nach Carreau-Winter approximiert. Hierbei zeigt die Nullviskosität, einer der wesentlichen Modellkoeffizienten, einen sehr deutliche Abweichung von 20%.

Das Material mit der höheren Nullviskosität zeigt die größere Oberflächenrauhigkeit im Extrudat.

Vertrieb Service