RHEOGRAPH Add-On

GÖTTFERT bietet eine modulare Plattform für die erweiterte Charakterisierung von Polymeren. Dabei bildet ein Kapillarrheometer das Basisgerät, verschiedene zusätzliche Add-ons können modular hinzugefügt werden. Neben der Ermittlung der Viskosität von Kunststoffschmelzen enststeht die Möglichkeit eine erweiterte materialspezifische Charakterisierung der Materialien vorzunehmen. Der GÖTTFERT Kapillarrheometer kann mit zusätzlichen Funktionen wie Contifeed, Thermische Leitfähigkeit, pvT (isotherm und isobar), Gegendruckkammer, Schwellwert, Dehnung (Rheotens, Haul-Off) und Shark-Skin für die erweiterte spezifische Charakterisierung von Materialien verwendet werden.

GÖTTFERT bietet mit verschiedenen Add-ons zum Kapillarrheometer eine modulare Plattform für die erweiterte Materialcharakterisierung an.

Shark-Skin
  • Messzelle zur Erfassung des Shark-Skin Effekts
  • Bestehend aus Schlitzdüse, drei neuartigen höher frequentierten Sensoren (Abtastrate bis zu 20 kHZ), sowie Softwarepaket
  • Bestimmung des Frequenzspektrums sowie die statistische Auswertung des Drucksignals
  • Optimierung im Extrusions-, Folien und Beschichtungsprozess
Thermische Leitfähigkeit
  • Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit bei einem Messbereich von 450°C und 1000bar
  • Entwickelt gemäß ASTM D5930
  • Prüfsensor mit integriertem Heizelement und Temperaturerfassung
  • Optimierung der Zykluszeiten beim Spritzgießen
  • Kein mechanisches Umrüsten erforderlich
  • Simulation von Verarbeitungsprozessen
  • Auch mit automatischer Ablaufsteuerung möglich
Contifeed

Das Contifeed ist ein Mini-Extruder, welcher den Prüfkanal des Kapillarrheometer direkt mit der Schmelze bzw. dem prüffähigen Material speist und somit eine vollautomatische Schmelzen-Zuführeinheit darstellt. Dieses Add-on ist insbesondere für thermisch weniger beständiges Material geeignet, da dessen Verweilzeit durch die automatische Zuführung des Materials sehr gering ist.

Die Vorteile des Contifeeds kurz zusammengefasst:

  • Luftblasenfreie Befüllung des Prüfkanals
  • Automatische Beschickung sehr sperriger Proben möglich
  • Ca. 50% Zeitersparnis beim Messverfahren durch effektivere Heizung
  • Kürzere Aufheizzeit für kürzere Material-Verweilzeit unter Temperatureinfluss
  • Erkennung von prozessrelevanten rheologischen Daten für das Spritzgießen
  • Durch die Vor-Plastifizierung können auch Pulvermaterialien gemessen werden (zum Beispiel PVC Trockenmischungen)
PVT (isotherm/isobar)

Neben dem pvt500 bietet GÖTTFERT auch die PVT-Messung als Add-on für den Kapillarrheometer an, welches isobare und isotherme Messverfahren nach ISO 17744 ermöglicht.
Die Ermittlung der Kenndaten von Druck, Volumen und Temperatur ist mit automatischer Ablaufsteuerung bzw. einem Script-Generator möglich. Durch einen Düsenschnellverschluss ist eine bedienerfreundliche Handhabung des Messprozess möglich.
Die Charakterisierung bzw. Optimierung des Fließ- und Schrumpfvorgangs in der Verarbeitung wird mittels eines PVT-Diagramms dargestellt.

Elongation (Rheotens / Haul-Off)

Die Ausziehfähigkeit von Polymerschmelzen ist bei vielen Prozessen der Kunststoffherstellung und Verarbeitung von größter Bedeutung.

Das patentierte RHEOTENS-Verfahren hat sich als ein äußerst empfindlich reagierendes Messprinzip bewiesen, das gut reproduzierbare Ergebnisse liefert, um auch minimale Chargenschwankungen aufzeigen zu können.

Neben der schon vorhandenen linearen, konstanten Abzugsgeschwindigkeit und konstanter Beschleunigung ist nun auch die exponentielle Geschwindigkeitsregelung hinzugekommen. Die Bestimmung der Dehnviskositätsfunktion nach Prof. Wagner ist ein integraler Bestandteil des RHEOTENS und des HAUL-OFF.

Schwellwertmessung
  • Bestimmung des dynamischen und statischen Schwellwertes
  • Auswertung eines Schwellwert-Profils (BASELL-Methode)
  • Schwenkarm mit stufenloser Höhenverstellung
  • Lasermesskopf in 0,1 μm oder 7 μm-Ausführung
  • Optional mit autom. Schmelze-Abschneidevorrichtung
  • Anwendung: Simulation des Material-Schwellverhaltens beim Spritzgießvorgang
Gegendruckkammer
  • Ermittlung des Druckkoeffizienten
  • Ermittlung der kritischen Wandschubspannung für Wandgleiten
  • Maximaler Druck (Pm) 1200 bar
  • Temperaturbereich bis 400°C
  • Optimierung der Fließvorgänge in Verarbeitungsmaschinen (Spritzguss-, Extrusionswerkzeugen mit langen Fließwegen, Schmelzepumpen)
Vertrieb Service